Acht Funktionalitäten der besten Ideenmanagement-Software

Von Michel Neumann / Wazoku, übersetzt von Anna Caterina Krupp / ISS Software GmbH

Ideenmanagement-Software ist derzeit auf dem Vormarsch und es gibt mittlerweile eine Vielzahl von Unternehmen, die Tools zur Verwaltung von Ideen und Vorschlägen anbieten. Es ist daher nicht einfach, eine Software als die beste Ideenmanagement-Software auszuwählen. Der Hauptzweck von Ideensoftware ist die Generierung von Ideen zur Unterstützung von Innovationen. Unternehmen benötigen eine umfassende und benutzerfreundliche Software, die den Innovationsprozess von der Ideenfindung bis zur Umsetzung effektiv steuert. Der Nutzen einer solchen Software liegt in der Verbesserung der Gesamtproduktivität und damit des Umsatzes.

Die Funktionen variieren je nach Software. Hier ist eine Liste der acht wichtigsten Funktionen der besten Ideenmanagement-Softwareprodukte:

1. Suchfeld: Ein einfach zu bedienendes Suchfeld mit einem Dropdown-Menü ermutigt die Benutzer definitiv, mehr an Challenges teilzunehmen und Ideen zu generieren. Sie können nach anderen Ideen suchen und diese einsehen, bevor sie ihre eigenen einreichen.

2. Kampagnen und Challenges: Eine einfach zu verwaltende Kampagne oder Challenge ist unerlässlich, um neue Ideen zu generieren und zu verwalten. Deshalb sollte die Software Merkmale wie Kampagne/Challenge, Ideenbewertungen/Votes, Belohnungen, letztes Eintrittsdatum, Zielgruppe usw. aufweisen.

3. Kampagnen-/Challengevorlage: Idealerweise bieten Vorlagen für die Erstellung kurzfristiger Ideen-Challenges eingebaute Flexibilität für verschiedene Abteilungen, um Challenges an die jeweiligen Bedürfnisse anzupassen. Vorlagen können für Werbung, Supply Chain, Kundensupport, Marketing, etc. sein.

4. Bewertung: User lieben es, mit einem einzigen Klick für oder gegen eine Idee zu stimmen. Sie bewerten auch Ideen nach Vorlieben. Optionen zur Abstimmung und Bewertung von Ideen werden die Benutzer auch dazu anregen, aussagekräftiges Feedback zu den Ideen anderer Benutzer zu geben.

5. Benutzer-Feedback: Eine benutzerfreundliche Art und Weise, Feedback zu übermitteln, erhöht die Menge an Feedback. Anstatt zu viele Optionen durchzugehen, sorgen ein paar klar definierte Feedback-Felder für ein besseres Feedback.

6. Belohnung und Anerkennung: Clevere Ideen oder sinnvolles Feedback können die gesamte Organisation verbessern, deshalb ist die Belohnung von Ideen entscheidend. Die Anzeige einer Liste ausgewählter Benutzer, die die meisten umgesetzten Ideen eingebracht haben, ist ebenfalls ein Zeichen der Anerkennung.

7. Berichterstattung: Eine umfassende Berichterstattung ist erforderlich, um die Ergebnisse einer Innovationskampagne zu bewerten. Software mit starken analytischen und visuellen Merkmalen kann einen Detailbericht über eine Reihe von Teilnehmern, den demographischen Hintergrund, Ideen mit maximalen Stimmen für/gegen, etc. liefern.

8. Integration mit anderen Apps: Um Ideen in Richtung Implementierung zu bringen, sind Integrationen mit anderen Softwareprodukten, die entlang der Wertschöpfungskette liegen, sehr vorteilhaft. Suchen Sie nach Tools, die sich mit Projektmanagement-Tools und Entwicklungssoftware integrieren lassen, die Ihnen helfen, Ihre Ideen auf den Weg zu bringen und umzusetzen.

Unabhängig von ihren Eigenschaften und Kapazitäten reicht selbst die beste Ideenmanagement-Software nicht aus, um Innovationen und signifikante Veränderungen voranzubringen, wenn keine innovationsorientierte Unternehmenskultur und ein entsprechendes Innovationsmanagement gegeben sind. Ja, die einfach zu bedienende Software sorgt dafür, dass sich die Mitarbeiter wohl fühlen und verbessert die Kommunikation innerhalb eines Unternehmens. Jedoch auch die beste Ideenmanagement-Software ist nur ein hilfreiches Werkzeug und arbeitet Hand in Hand mit einem konsequenten Innovationsprozess.